Home / Uncategorized / Alzheimer: Ist diese Krankheit ansteckend…??
Alzheimer: Ist diese Krankheit ansteckend…??

Alzheimer: Ist diese Krankheit ansteckend…??

Was ist Alzheimer;

Die Alzheimer-Krankheit ist eine neurodegenerative Erkrankung, die in ihrer häufigsten Form bei Personen über dem 65. Lebensjahr auftritt und durch zunehmende Demenz gekennzeichnet ist. Sehr oft sind offensichtliche Veränderungen im Verhalten der Person zu beobachten, welches von den Angehörigen oft nicht erkannt wird und aufgrund dessen die Person nicht die notwendige medizinische Hilfe bekommt. Diese Situation erschwert die Patienten in ihrem Alltag sehr.

ACHTUNG: Die Krankheit hat Entwicklungsstufen. Die rechtzeitige medizinische Behandlung hat einen erheblichen Einfluss auf die geistige Fähigkeit der Person und den Umgang mit vielen täglichen Aktivitäten.

Auch die persönliche Betreuung bei erkrankten Menschen ist oft unmöglich vor allem, wenn sie in einem fortgeschrittenen Stadium sind. Wenn die Krankheit in einem fortgeschrittenen Stadium ist, ist der Patient völlig abhängig von den anderen in Sachen wie Pflege, Hygiene und Aufsicht (die benötigt wird!). Der Patient in dieser Phase, neigt dazu Symptome aufzuweisen (mit Ausnahme des Gedächtnisverlustes), wie zum Beispiel:

  • Hyperaktivität
  • Apathie
  • aggressives Verhalten
  • Änderungen des Appetits
  • Veränderungen in der Stimmung
  • Schlafstörungen
  • Schwierigkeiten bei der Nutzung von Maschinen
  • Schwierigkeit bei der Kommunikation (Lesen – Schreiben)
  • Sprachschwierigkeiten
  • Depression
  • Halluzinationen

Übertragung der Alzheimer-Krankheit AUCH zwischen den Menschen!

Bis vor etwa einem Jahrzehnt würde die Aussage, dass die Alzheimer-Krankheit von Mensch zu Mensch ansteckend sein kann, eine Welle von lachenden Menschen verursachen.

ACHTUNG: Vor kurzem, wurden neue Forschungen an Tieren durchgeführt, die leider zeigten, dass die Symptome dieser Krankheit von einem Tier zum anderen durch das Gewebe übertragen werden kann. Diese Untersuchungen führten dann Wissenschaftler auf die entscheidende Frage: „Gilt das vielleicht auch bei den Menschen? Könnte es sein, dass die Alzheimer-Krankheit von einer Person zur anderen übertragen werden kann? “

Unruhe brach in der gesamten wissenschaftlichen Gemeinschaft, als eine Studie in der Zeitschrift „Nature“ veröffentlicht wurde. Diese Studie betont, dass von einem Menschen zu einem anderen Menschen die Krankheit während der Operation übertragen werden kann!

Nach gründlichen Studien fanden die Wissenschaftler, dass das gleiche Element der Krankheit Alzheimer im Gehirn von Menschen entdeckt wurde, die an der Krankheit „Rinderwahnsinn“ oder anders genannt Krankheit „Creutzfeld“ litten und auch starben.

Die Gemeinsamkeiten zwischen all diesen Menschen war, dass an allen Operationen durchgeführt wurden… und ganz besonders Hirnhauttransplantation. Die Hirnhaut ist eine dünne Schale, die das Gehirn und das Rückenmark umgibt.

Wissenschaftler äußern auch die Sorge um die Übertragung der Krankheit, durch Bluttransfusion oder sogar durch schlechte Hygiene im OP – Raum (z.B. verschmutzte und kontaminierte chirurgische Instrumente).

Menschen, die an Rinderwahnsinn (Creutzfeld – Jakob – Krankheit) starben, zeigten Beta-Amyloid-Konzentrationen. Äußerst wichtig war in der Tat die Tatsache, dass alle Betroffenen, junge Menschen (zwischen 36 und 51 Jahre) waren, die mit der hohen Präsenz von Beta-Amyloid bei der Autopsie nicht kompatibel waren.

(!!!): Beta-Amyloid ist ein Protein, der im Fall von der Alzheimer-Krankheit eine wichtige Rolle zu spielen scheint!

Wissenschaftler glauben, dass die hohe Konzentration von Beta-Amyloid für die hGH-Injektionen verantwortlich ist, die wahrscheinlich von Beta-Amyloid infiziert ist und das Virus trägt.

Viele Menschen starben aufgrund der Behandlung mit einer infizierten Partie von hGH. Das hat die ganze wissenschaftliche Gemeinschaft erweckt Antworten zu suchen… und zwar schnellstens!

About admin

Scroll To Top